International

Ein Jahr nach dem Fußball-Traum

Was wurde aus dem Hype? Der Erfolg bei der EURO brachte Österreichs Frauenfußball viel Anerkennung. Nun soll der Boom auch an der Basis ankommen.

Für ein paar Wochen im Sommer 2017 führten sie eine Art Popstar-Dasein. Wenn Österreichs Fußball-Nationalspielerinnen bei der EURO in den Niederlanden aus dem Teambus stiegen, kreischten die Fans. Auf den Stadiontribünen sorgten mehrere Tausend nachgereiste Anhänger für rot-weiß-rote Fahnenmeere. Bei den Livespielen im ORF gingen die Quoten durch die Decke, auf den Social-Media-Kanälen von Laura Feiersinger und Co. vervielfachten sich die Follower-Scharen. Im Halbfinale kam gegen Dänemark schließlich das knappe Aus. Nach der Rückkehr jubelten den Frauen beim Empfang auf dem Wiener Rathausplatz tausende Menschen zu. In der Folge regnete es Auszeichnungen für die Mannschaft und Teamchef Dominik Thalhammer.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 06:08 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/ein-jahr-nach-dem-fussball-traum-31720471