International

Ein Jahr vor der WM: Die Illusion der Gleichstellung in Katar

Frauen müssen in Katar im alltäglichen Leben die Erlaubnis eines männlichen Vormunds einholen. Das Herrscherhaus will diese Ausgrenzung auch mithilfe der Fußball-WM überdecken.

Shaima Abdullah ist Torhüterin der katarischen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Das Team wurde erst 2010 gegründet.  SN/www.quatar2022
Shaima Abdullah ist Torhüterin der katarischen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Das Team wurde erst 2010 gegründet.

Vor Kurzem machte das katarische Fußballnationalteam der Frauen international Schlagzeilen. Die Auswahl traf in einem Freundschaftsspiel auf das Nationalteam Afghanistans. Der Austragungsort: das Khalifa-International-Stadion in Doha, eine der Spielstätten der Männerweltmeisterschaft, die in einem Jahr in Katar beginnen soll. Im August hatten die Taliban in Kabul die Macht übernommen. Viele Afghanen wurden nach Katar ausgeflogen.

In einer Pressemitteilung nach dem Spiel bezeichnete Hassan Al-Thawadi, der Organisationschef der WM 2022, die Unterkünfte der Evakuierten in Katar als einen "sicheren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2022 um 05:59 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/ein-jahr-vor-der-wm-die-illusion-der-gleichstellung-in-katar-113297149