International

Erling Haalands neun Tore reichten nicht

Red-Bull-Salzburg-Torjäger Erling Haaland kann seinen Urlaub antreten. Einen Tag nach seinem historischen Neun-Tore-Rekord beim 12:0 gegen Honduras kam das Aus für Norwegen bei der U20-Weltmeisterschaft in Polen.

Erling Haaland. SN/AP
Erling Haaland.

Weil Panama in der Gruppe E mit 2:1 gegen Saudi-Arabien siegte, ist Norwegen mit drei Zählern der Schlechtes aller sechs Gruppendritten. Alle anderen kamen auf vier Punkte. Vor der unglaublichen Torgala Haalands hatten die Norweger gegen Uruguay und Neuseeland verloren.

Unterdessen hat der Präsident des honduranischen Fußballverbandes bestätigt, dass die peinliche 0:12-Niederlage vom Weltverband FIFA untersucht werden soll. Der Verdacht einer möglichen Manipulation stehe bei einem so abnormalen Resultat im Raum, entsprechende Ermittlungen seien deshalb normal.

Weiter geht das WM-Abenteuer in Polen für Sekou Koita und Mali. Der künftige Red-Bull-Sturmpartner von Erling Haaland erzielte beim 2:3 gegen Frankreich ein Tor, zweiter Scorer für Mali war Ousmane Diakité vom FC Liefering. Mali schloss die Gruppe als Zweiter ab und trifft im Achtelfinale auf Argentinien. Südkorea (mit Jungmin Kim vom FC Liefering) stieg mit einem 2:1-Sieg gegen Argentinien als Gruppenzweiter auf. Gegner im Achtelfinale ist Japan.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.11.2020 um 09:57 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/erling-haalands-neun-tore-reichten-nicht-71098075

Schlagzeilen