International

Es spricht mehr für Salzburg

Trotz der ersten Saisonniederlage schaut die Ausgangslage für die Bullen gegen den FC Brügge gut aus. Aber die Belgier werden daheim schwer zu knacken sein.

Brügge brachte die Bullen als erster Gegner heuer zu Fall. Im Bild Mats Rits gegen Hannes Wolf.  SN/AP
Brügge brachte die Bullen als erster Gegner heuer zu Fall. Im Bild Mats Rits gegen Hannes Wolf.

Die Gründe für eine Niederlage erklären, das musste Red-Bull-Salzburg-Trainer Marco Rose zuletzt vor achteinhalb Monaten. Das seinerzeitige 0:4 einer B-Elf zum Liga-Kehraus gegen Austria Wien war leichter zu analysieren als das 1:2 am Donnerstag in der Europa League beim FC Brügge. Nach einer guten ersten Halbzeit samt Führung im Hinspiel des Sechzehntelfinales schien Roses Team beim belgischen Meister auf einem guten Weg zu sein. Doch nach der Pause kam der Gegner wie verwandelt zurück aus der Kabine, stellte die Salzburger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:11 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/es-spricht-mehr-fuer-salzburg-65788375