International

Ex-Salzburger Minamino beschert Japan schlaflose Nächte

Im Duell mit Tottenham könnte der Japaner sein Premier-League-Debüt für den FC Liverpool geben. Dank des Ex-Salzburgers erlebt sein Club einen Popularitätsschub in Asien.

 SN/AP

Die nächste große Premiere wartet nach seinem Wechsel von Red Bull Salzburg zum FC Liverpool auf Takumi Minamino: Der japanische Mittelfeldspieler könnte heute, Samstag (18.30 Uhr), auswärts gegen Tottenham sein Premier-League-Debüt für den Tabellenführer geben. Nicht nur in England wird jede Aktion des 24-Jährigen genau beobachtet. In seiner japanischen Heimat herrscht enorme Euphorie um den Neo-Liverpool-Spieler - und dass es just gegen das Team von Südkorea-Legionär Son-Heung Min geht, verstärkt das Interesse noch. Zu nachtschlafender Zeit in Japan wollen Millionen das Match live im Fernsehen sehen.

Beim Erstauftritt im Liverpool-Trikot im Liga-Cup gegen Everton in der Vorwoche zeigte sich Minamino bemüht, noch fehlte aber das blinde Verständnis mit den neuen Teamkollegen. Zudem brachte Trainer Jürgen Klopp praktisch eine komplette B-Elf auf den Platz. Nach 70 Minuten wurde er ausgewechselt, kurz danach fiel das entscheidende 1:0 für die "Reds". Das erste gemeinsame Match mit den Superstars Sadio Mané, Virgil van Dijk oder Mohamed Salah könnte heute im Tottenham Hotspur Stadium in London folgen.

Zu Hause bei "Taki" in Japan wird es bereits früher Sonntagmorgen sein, wenn der Premier-League-Hit angepfiffen wird. Dennoch wird ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen dabei sein. Der Transfer des Mittelfeldspielers von Salzburg nach Liverpool hat für den Champions-League-Gewinner und Clubweltmeister auch handfeste strategische Gründe. Die großen europäischen Clubs kämpfen mit enormem Aufwand um das riesige Fan-Potenzial in Asien. "Minaminos Wechsel kann das Merchandising beflügeln, neue Türen aufmachen und enorme neue kommerzielle Chancen im asiatischen Markt eröffnen", sagt Fußballbusiness-Experte Kieran Maguire von der Universität Liverpool. Nicht zuletzt der Trikotsponsor, Finanzdienstleister Standard Chartered, und der künftige neue Ausstatter Nike wollen von der Popularität des Clubs und seiner Stars auf der anderen Seite der Weltkugel profitieren.

Jürgen Klopp hat Minamino freilich vor allem aus sportlichen Erwägungen geholt. Noch wird diskutiert, auf welcher Position der 24-Jährige am besten zur Geltung kommt. Klopp sagte: "Ich habe viele Spiele von ihm in Salzburg gesehen, als mein Ex-Spieler Marco Rose noch dort Trainer war und zumeist mit einer Raute gespielt wurde. Ob als Zehner, Neuner, hängende Spitze, Takumi kann die unterschiedlichsten Rollen spielen."

Bei Gegner Tottenham kommt die Rückkehr von Son-Heung Min nach seiner Rot-Sperre gerade zur rechten Zeit. Ohne ihn gab es in drei Spielen keinen Sieg, dazu fällt nun Sturmpartner Harry Kane wegen einer schweren Muskelverletzung bis April aus. Der Südkoreaner war in den vergangenen drei Jahren Asiens Fußballer des Jahres. Nicht wenige Experten trauen seinem heutigen Gegenspieler Minamino zu, ihn bald vom Thron zu stoßen.

Tottenham-Coach Jose Mourinho schaffte in bisher zehn Duellen mit Liverpool-Betreuer Jürgen Klopp erst zwei Erfolge. Ihn kostete ausgerechnet eine Niederlage gegen Liverpool den Job bei Manchester United. Im Dezember 2018 verloren die "Red Devils" an der Anfield Road 1:3, danach wurde Mourinho entlassen.

Quelle: Sn-gö, Apa

Aufgerufen am 07.08.2020 um 12:25 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/ex-salzburger-minamino-beschert-japan-schlaflose-naechte-81816352

Kommentare

Schlagzeilen