International

Ex-Trainer von Red Bull Salzburg stürzen in der Champions League ab

Jesse Marsch und die Champions League, das passt nicht zusammen. Aber auch sein Vorgänger als Salzburg-Coach, Marco Rose, erlebte in der Königsklasse eine böse Überraschung.

Bei Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg haben die Cheftrainer Marco Rose und sein Nachfolger Jesse Marsch in den vergangenen Jahren Titel um Titel gesammelt und auch auf internationaler Ebene für viele positive Schlagzeilen gesorgt. Unter Rose erreichten die Salzburger Bullen das Semifinale in der Europa League, und Marsch führte den Serienmeister erstmals in der Clubgeschichte über die Qualifikation in die Champions League. Dort hinken beide aktuell aber den Erwartungen hinterher. Marsch und seine Leipziger können nach dem 2:3 bei Paris ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 05:28 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/ex-trainer-von-red-bull-salzburg-stuerzen-in-der-champions-league-ab-111172654