International

Ex-Trainer von Red Bull Salzburg vergeht das Lachen: Wann fliegt Adi Hütter?

Jesse Marsch, Adi Hütter und Marco Rose feierten als Trainer von Red Bull Salzburg große Erfolge. In der deutschen Bundesliga klappte es in dieser Saison für das Trio bisher überhaupt nicht nach Wunsch.

Auf Adi Hütter warten in Mönchengladbach harte Zeiten. SN/AFP
Auf Adi Hütter warten in Mönchengladbach harte Zeiten.

In ihrer Amtszeit bei Red Bull Salzburg haben sie Titel um Titel gewonnen und den Sprung in die deutsche Bundesliga geschafft. Aktuell erleben die ehemaligen Trainer des österreichischen Serienmeisters ganz harte Zeiten. Jesse Marsch war bei RB Leipzig schon vor der Winterpause beurlaubt worden. Einer seiner Vorgänger bei den Salzburgern, Adi Hütter, steht nach der Blamage von Mönchengladbach im Achtelfinale des Cups gegen den biederen Zweitligisten Hannover (0:3) schwer unter Druck. Viele Pleiten wird sich der Vorarlberger im Kampf um seinen Trainerjob nicht mehr leisten können. Weniger Sorgen um seinen Job muss sich noch Marco Rose, der mit Salzburg vier Titel gewann, machen. Aber auch Roses Dortmunder bleiben hinter den Erwartungen zurück. Nach dem Aus in der Champions League hat sich Dortmund auch im Cup bereits verabschiedet.

Besonders gefährlich ist die Lage für Hütter geworden. In Hannover entstand der Eindruck, dass diese Mannschaft nicht alles dafür tut, die Krise beenden zu wollen. Da war kein Aufbäumen, kein Wille, weite Wege zu gehen, zu erkennen. Fast ohne Gegenwehr ergaben sich die Borussen ihrem Schicksal. Hütter zeigte am Spielfeldrand mehr Emotionen als seine hoch bezahlten Profis. Vor knapp zehn Jahren hatte zuletzt ein Bundesligist im Pokal mit drei Toren Differenz gegen einen Zweitligisten verloren. Nach dieser historischen Blamage stellen sich die Gladbach-Fans jetzt die Frage: "Wann fliegt Adi Hütter?", wie die "Bild" titelte. Angst um seinen Job hat Hütter nicht. "Nein", antwortete der 51-Jährige mit versteinerter Miene auf eine entsprechende Frage.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 12:02 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/ex-trainer-von-red-bull-salzburg-vergeht-das-lachen-wann-fliegt-adi-huetter-115799299

Kommentare

Schlagzeilen