International

FC Liverpool: Ein Club muss sich aufteilen

Der FC Liverpool befindet sich nach dem Champions-League-Hit bei Red Bull Salzburg im Vorweihnachtsstress. Ein Team spielt Club-WM in Katar, ein anderes den heimischen Ligacup.

Jürgen Klopp. SN/APA/AFP/ADRIAN DENNIS
Jürgen Klopp.

Nach absolvierten Pflichtspielen in dieser Saison steht es 25:25 zwischen Red Bull Salzburg und dem FC Liverpool, bevor die beiden Teams heute, Dienstag, im Champions-League-Gruppenfinale aufeinandertreffen. Während sich aber die Bullen nach dem Herbst-Kehraus bei Hartberg am Samstag in die wohlverdiente Winterpause begeben können, geht für Jürgen Klopps Team der Stress erst so richtig los und bereitet den Entscheidern beim Champions-League-Titelverteidiger einiges Kopfzerbrechen.

In England ist traditionell um die Feiertage der Spielplan besonders dicht. Nun ist der FC Liverpool als Champions-League-Gewinner aber auch noch Teilnehmer der FIFA-Club-Weltmeisterschaft in Katar. Statt Weihnachts-Shopping heißt es für die Stars Sadio Mané und Co. Schwitzen: Am 18. Dezember treffen sie im Halbfinale auf einen Vorrundensieger aus Asien. Im Fall des erwarteten Sieges geht es drei Tage später noch ins Finale. Der Terminplan warf Komplikationen auf. Das Premier-League-Duell mit West Ham konnte man zwar auf unbestimmte Zeit verschieben. Nicht jedoch das englische Ligacup-Viertelfinale bei Aston Villa am 17. Dezember, keine 24 Stunden vor dem ersten Club-WM-Match. Der Verzicht auf ein Antreten im Cup stand im Raum. Nach einigen Querelen stand fest: Die "Reds" schicken eine Reservisten-Auswahl zum heimischen Bewerbsspiel. Auch Trainer Jürgen Klopp fehlt im Liga-Cup.

"Wir haben keine andere Wahl", zeigte sich Jürgen Klopp enttäuscht. "Ich wäre sehr gerne dabei, um ehrlich zu sein, und wenn Sie so wollen, bin ich auch für dieses Spiel verantwortlich, obwohl ich nicht da bin." Für ihn wird U23-Trainer Neil Critchley gegen Aston Villa auf der Bank sitzen und relativ unbekannte Liverpool-Spieler wie Caoimhín Kelleher, Billy Koumetio oder Elijah Dixon-Bonner betreuen. "Diese Lösung ist nicht perfekt, aber wir werden versuchen, sie so perfekt wie möglich zu machen", sagte Klopp.

Vier junge Akteure werden nach dem Aston-Villa-Match sogar nach Katar nachfliegen, um für das Finale bereit zu stehen. Zuvor muss Klopp mit 16 Mann das Auslangen finden.

Die Weihnachtsruhe nach der Rückkehr aus Katar ist nur kurz: An den zehn Tagen vom "Boxing Day" (26. Dezember) bis zum 4. Jänner bestreitet Liverpool allein vier Bewerbsspiele.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2020 um 11:11 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/fc-liverpool-ein-club-muss-sich-aufteilen-80434876

Kommentare

Schlagzeilen