International

Frauen krönen Champions im Baskenland - ÖFB-Quartett hofft

Auch das Finalturnier der Frauen-Champions-League findet auf der iberischen Halbinsel statt. In Bilbao und San Sebastian kämpfen acht Teams um die Krone im weiblichen Clubfußball. Favorit ist Olympique Lyon, Herausforderer Wolfsburg. Bei Arsenal mit Viktoria Schnaderbeck und Manuela Zinsberger sowie den Bayern mit Carina Wenninger und Sarah Zadrazil ist jeweils ein ÖFB-Duo dabei.

Viktoria Schnaderbeck ist mit Arsenal dabei SN/APA (AFP)/TOBIAS SCHWARZ
Viktoria Schnaderbeck ist mit Arsenal dabei

Wie bei den Männern im Semifinale kommt bei den Frauen im Viertelfinale zum Duell Lyon gegen FC Bayern, das Spiel steigt am Samstagabend (20.00 Uhr/live Sport1). Für die Salzburgerin Zadrazil, die sich in diesem Sommer den Münchnerinnen anschloss, kommt es zum Debüt in der "Königsklasse", die im Baskenland coronabedingt unter strengsten Sicherheits- und Hygieneregeln stattfindet. "Das wird sicher sehr speziell", sagte Österreichs Fußballerin des Jahres 2018. Anders als bei den Männern ist aber der französische Club klarer Favorit, hat OL doch die jüngsten vier Ausgaben des Bewerbs gewonnen.

Im Gegensatz zu Zadrazil sind ihre ÖFB-Teamkolleginnen in der Champions League bereits mit allen möglichen Wassern gewaschen. Wenninger spielte lange Zeit mit Schnaderbeck und Torfrau Zinsberger bei Bayern, bis diese London zu ihrem neuen Domizil erklärten. Arsenal trifft ebenfalls am Samstag (20.00 Uhr) auf Paris Saint-Germain.

Wolfsburg oder Lyon - das direkte Aufeinandertreffen der beiden Topfavoriten kann es erst im Finale am 30. August in San Sebastian geben. Der VfL hat dabei den scheinbar einfacheren Weg. Am Freitag wartete der schottische Meister Glasgow City, beim Meistern dieser Hürde am Dienstag der Sieger des spanischen Duells Atletico Madrid gegen FC Barcelona.

Besonders freuen würden sich die "Wölfinnen" freilich über Schützenhilfe der Bayern-Frauen. Und beim Traditionsverein, der im Männerbewerb am Sonntag das Endspiel gegen PSG bestreitet, ist das Selbstbewusstsein groß. "Die Entwicklung unserer Frauenfußball-Abteilung ist schon seit vielen Jahren extrem erfreulich. Inzwischen zählen wir auch in der Champions League zum Kreis der Etablierten, und obwohl wir mit Olympique Lyon eine der schwersten Aufgaben zugelost bekommen haben, traue ich es unserer Mannschaft auf jeden Fall zu, dieses Viertelfinal-Duell zu meistern", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Den Optimismus trüben können derzeit nur die ansteigenden Corona-Zahlen in Spanien - verbunden mit Reisewarnungen mehrerer Regierungen, darunter auch Österreich und Deutschland. Bei Atletico Madrid waren zuletzt fünf Corona-Fälle bekannt geworden, auch bei Lyon hatte es in der vergangenen Woche einen positiven Test gegeben.

ORF Sport + überträgt am Samstag die beiden Viertelfinali Lyon gegen Bayern sowie Arsenal gegen PSG in Konferenzschaltung. Das Finale wird am 30. August ebenfalls live im Spartensender zu sehen sein.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 01.10.2020 um 12:24 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/frauen-kroenen-champions-im-baskenland-oefb-quartett-hofft-91787653

Schlagzeilen