International

Fußball & Eishockey: Salzburgs Bullen erobern Europa

In Oulu geht es für die Eishockey-Cracks von Red Bull Salzburg heute um den Aufstieg in das Semifinale der Champions Hockey League, den Fußballern steht in Glasgow noch die Kür ins Haus.

Der Europacup führte die Salzburger Red-Bull-Teams schon durch halb Europa. Nächste Station ist für die Eishockey-Cracks Oulu in Finnland, für die Fußballer Glasgow in Schottland. SN/stauffer,apa
Der Europacup führte die Salzburger Red-Bull-Teams schon durch halb Europa. Nächste Station ist für die Eishockey-Cracks Oulu in Finnland, für die Fußballer Glasgow in Schottland.

Der Fußball-Europacup hat den FC Red Bull Salzburg in dieser Saison schon nach Mazedonien, Serbien, Deutschland und Norwegen geführt. Und abgesehen von dem so bitteren Aus im Champions-League-Play-off aufgrund der Auswärtstorregel gegen Roter Stern Belgrad ist die Reise durch halb Europa eine einzige Erfolgsgeschichte gewesen. Die wollen die Fußball-Bullen am Donnerstag (21 Uhr) beim Gastspiel vor 60.000 Zuschauern im legendären Celtic-Park in Glasgow fortsetzen. Es ist die Kür nach bisher fünf Siegen in fünf Gruppenspielen der Europa League, unter anderem auch im Prestigeduell gegen das Red-Bull-Team aus Leipzig (3:2 auswärts, 1:0 heim). Auf ihrer "Eroberungstour" in Europa haben die Salzburger zahlreiche Meilensteine gesetzt. Hier eine Auswahl an Rekorden:

Mit 15 erzielten Treffern ist Red Bull Salzburg in der laufenden Europa-League-Saison ex aequo mit Eintracht Frankfurt und Sevilla die torgefährlichste Mannschaft.

Mit 34 Torschüssen ist man gemeinsam mit Chelsea und Dinamo Zagreb auch in dieser Statistik top.

Mit fünf Toren ist Bulle Munas Dabbur Führender der Europa-League-Schützenliste. Er teilt sich Platz eins mit Frankfurts Luka Jović.

Mit drei Vorlagen gehört Kapitän Andreas Ulmer zu den besten Assistgebern im zweitwichtigsten europäischen Clubbewerb. Aktuell liegt er damit auf Rang zwei. Und auch in einer ewigen Bestenliste ist Ulmer vorn dabei: Mit 50 Europa-League-Einsätzen ist der Linksverteidiger aktuell Vierter.

Mit acht Teilnahmen an der Gruppenphase der Europa League ist Red Bull Salzburg Rekordhalter, gemeinsam mit Ajax Amsterdam und Sporting Lissabon. Fünf Mal wurden die Bullen Gruppensieger - auch das ist Rekord.

Mit 36 Siegen hat Salzburg in der "all time"-Wertung so viele Spiele gewonnen wie kein anderes Team in der Europa League. Der nächste ist in Glasgow bereits eingeplant.

Eishockey

Wales, Schweden, Schweiz, Frankreich, Finnland: Die Reise durch die Champions Hockey League führte Red Bull Salzburgs Eishockeyteam bis in das Viertelfinale - wo man am heutigen Dienstag beim finnischen Meister Kärpät Oulu unter veränderten Vorzeichen den großen Coup will: Galt man zuvor gegen die Finnen als krasser Außenseiter, so hat der 3:2-Heimsieg in der Vorwoche Lust auf mehr gemacht - Lust auf ein konzerninternes Prestigeduell gegen Red Bull München, das im Semifinale (8., 15. Jänner) möglich wäre, wenn beide Teams aufsteigen - München verteidigt heute einen 2:1-Vorsprung in Malmö. Was das Spiel für eine Bedeutung für Salzburg hat, macht Stürmer Raphael Herburger klar: "Es ist das Spiel der Spiele für uns. Wir haben eine einzigartige Chance und wollen mit allem, was wir haben, dagegenhalten." Zum Aufstieg würde schon ein Remis reichen, bei einer Niederlage mit einem Tor Unterschied gibt es eine zehnminütige Verlängerung.

Salzburgs neues Selbstvertrauen basiert auf dem späten Siegtor von John Hughes im Hinspiel (23 Sekunden vor dem Ende) und dem Fakt, dass das Team mit sieben Siegen en suite einen echten Lauf hat. Jüngstes Beispiel: Als Ryan Duncan am Wochenende erkrankt ausgefallen ist, rückte Raphael Herburger in die erste Linie nach, die prompt sechs der sieben Tore beim 7:3-Auswärtssieg in Linz gemacht hat. Tat man sich zu Saisonbeginn extrem schwer mit dem Toreschießen, fallen derzeit die Tore (schon 113 in der Liga) wie von selbst. "Vor allem fallen die Tore im richtigen Moment", meinte Trainer Greg Poss.

Das muss man allerdings auch von Oulu sagen: Die Finnen schossen sich mit einem 6:1 über HIFK Helsinki für Salzburg warm und sind das Team mit den meisten Toren in der heimischen Liga, nämlich 93.

Aufgerufen am 23.11.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/fussball-eishockey-salzburgs-bullen-erobern-europa-62307301

Kommentare

Schlagzeilen