International

Fußball - wie Red Bull Salzburg nach Perfektion strebt

Nach der Gala gegen Rosenborg Trondheim ist Red Bull Salzburg in der Europa League weiterhin makellos. Dennoch übt man sich in Selbstkritik. Das hat einen guten Grund.

Hannes Wolf jubelte über sein erstes Europa-League-Tor. SN/GEPA pictures
Hannes Wolf jubelte über sein erstes Europa-League-Tor.

20.639 Zuschauer waren aus dem Häuschen. Drei Tore und ein hochverdienter Sieg gegen Norwegens Rekordmeister Rosenborg Trondheim rissen das Publikum in der Red-Bull-Arena regelrecht von ihren Schalensitzen. Erst gab es die Welle, am Ende Standing Ovations für eine Salzburger Leistung, die das Fußballschauen zu einer einzigen Freude machte.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:07 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/fussball-wie-red-bull-salzburg-nach-perfektion-strebt-59423869