International

Hektische Fußball-Feiertage: Fallen in der Premier League erste Vorentscheidungen?

Die englische Premier League steht vor einer traditionell hektischen Weihnachtszeit. Zwischen Mittwoch und 3. Jänner werden in der finanzkräftigsten Fußball-Liga der Welt drei Runden absolviert, die Weichenstellungen im Titelrennen und im Abstiegskampf bringen könnten.

Liverpool ist bisher noch ungeschlagen SN/APA (AFP)/PAUL ELLIS
Liverpool ist bisher noch ungeschlagen

Das letzte Match in diesem Zyklus ist gleichzeitig der große Schlager. Der zweitplatzierte Titelverteidiger Manchester City empfängt den vier Punkte voranliegenden Spitzenreiter Liverpool. Die "Reds" sind in dieser Liga-Saison nach 18 Runden noch ungeschlagen und haben dabei die jüngsten sieben Partien gewonnen.

In der 23. Runde der vergangenen Spielzeit kassierte ManCity gegen die Truppe des deutschen Trainers Jürgen Klopp an der Anfield Road die zu diesem Zeitpunkt erste Meisterschafts-Niederlage, wenige Wochen später hatte Liverpool auch im Champions-League-Viertelfinale das bessere Ende für sich. Das bisher letzte Duell der beiden Top-Teams endete im vergangenen Oktober in Liverpool mit einem 0:0, wobei City-Profi Riyad Mahrez kurz vor Schluss einen Elfmeter vergab.

Die aktuelle Formkurve lässt für die "Citizens" wenig Gutes erwarten. Von den jüngsten drei Meisterschaftspartien wurden zwei verloren, zuletzt setzte es am Samstag eine überraschende 2:3-Heimniederlage gegen Crystal Palace. Liverpool hingegen präsentierte sich bereits am Freitag beim 2:0-Auswärtssieg gegen den starken Aufsteiger Wolverhampton souverän.

Für Mohamed Salah und Co. startet die "Christmas Period" am Stefanitag mit einem Heimspiel gegen Newcastle, drei Tage später wartet neuerlich vor eigenem Publikum mit dem Tabellenfünften Arsenal ein größeres Kaliber. ManCity bestreitet vor dem Duell mit Liverpool Partien in Leicester, wo man sich vor einer Woche im Liga-Cup-Viertelfinale erst nach Elfmeterschießen durchsetzte, und in Southampton.

Der neue Club von Ralph Hasenhüttl befindet sich im Aufwind. Zuletzt gab es zwei Siege, weshalb die Anhänger der "Saints" dem steirischen Coach schon einen Fan-Song zur Melodie von "Last Christmas" widmeten. Southampton empfängt am Donnerstag den Zwölften West Ham United, bei dem möglicherweise wieder Marko Arnautovic im Kader aufscheinen könnte. Nach dem Auswärtsmatch gegen ManCity steht noch der schwere Gang zu Chelsea bevor. Trotz dieser schwierigen Auslosung hätte Southampton Punktezuwachs dringend nötig - der Vorsprung des Tabellen-16. auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nur drei Punkte.

Wie bei den "Saints" stellte sich zuletzt auch bei Manchester United ein Trainereffekt ein. Ole Gunnar Solskjaer löste Jose Mourinho ab und feierte mit dem Rekordmeister prompt einen 5:1-Kantersieg bei Cardiff City. Die Weihnachtsauslosung gibt den "Red Devils" berechtigte Hoffnung auf weitere Erfolge: Die nächsten Gegner sind Huddersfield, Bournemouth (beide daheim) und Newcastle (auswärts). United ist derzeit nur Sechster, 19 Punkte hinter Liverpool und acht Zähler hinter einem Champions-League-Platz.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 11:36 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/hektische-fussball-feiertage-fallen-in-der-premier-league-erste-vorentscheidungen-63003124

Kommentare

Schlagzeilen