International

Jubiläumstitel für David Alaba als Moralinjektion

Bevor der ÖFB-Star ins Nationalteam einrückte, holte er mit Bayern München seinen 20. Titel.

20. Titel mit dem FC Bayern: ÖFB-Star David Alaba. SN/GEPA pictures
20. Titel mit dem FC Bayern: ÖFB-Star David Alaba.

Für Österreichs Fußball-Nationalteam ist nach dem völlig
verkorksten Start in die EM-Qualifikation am 7. Juni in Klagenfurt gegen Slowenien und am 10. Juni in Skopje gegen Nordmazedonien verlieren verboten, will man die Endrunde 2020 nicht vor dem TV verfolgen. Diesem Druck gilt es standzuhalten - und was könnte da besser helfen als ein gesundes Selbstvertrauen, das die Teamspieler von ihren Clubmannschaften in die ÖFB-Auswahl mitgebracht haben?

 David Alaba geht hier mit bestem Beispiel voran. Der
26-Jährige hält durch den Doublegewinn mit dem FC Bayern inzwischen bei 20 Titeln mit den Münchnern. Vor allem im Saisonfinish agierte Alaba in Höchstform, insgesamt war er bei 43 Pflichtspielen im Einsatz und steuerte drei Tore und sieben Assists bei. In ebenso vielen Partien stand Salzburgs Dauerläufer Stefan Lainer auf dem Platz. Das Ergebnis ist annähernd dasselbe wie bei Alaba: Doublegewinner, ein Tor, neun Assists. Und um hier noch einen dritten Erfolgskicker zu nennen, dem die abgelaufene Saison als Moralinjektion dienen sollte: Innenverteidiger Martin Hinteregger. Er war
20 Mal für Augsburg und
21 Mal für Eintracht Frankfurt im Einsatz. Mit dem Club von Trainer Adi Hütter erreichte er sensationell das Europa-League-Semifinale und zeigte eine Form, von der auch das Nationalteam profitieren wird.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 05:22 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/jubilaeumstitel-fuer-david-alaba-als-moralinjektion-71219194

Schlagzeilen