International

Leverkusen nach Sieg in Freiburg Bundesliga-Vierter

Bayer Leverkusen bleibt nach dem sechsten Spieltag der deutschen Fußball-Bundesliga unter den Spitzenteams. Die Rheinländer gewannen am Sonntag 4:2 beim SC Freiburg und sind mit zwölf Punkten Vierter. Tabellenführer FC Bayern und Borussia Dortmund haben jeweils 15 Zähler, RB Leipzig 13. ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger stand bei der früheren Werkself bis zur 65. Minute auf dem Platz, auf der Gegenseite spielte Innenverteidiger Philipp Lienhart durch.

Leverkusen gelang in der Tabelle ein Sprung nach oben SN/APA (dpa)/Tom Weller
Leverkusen gelang in der Tabelle ein Sprung nach oben

Der VfL Wolfsburg von Trainer Oliver Glasner und ÖFB-Teamkicker Xaver Schlager ist in der deutschen Bundesliga weiter ohne Niederlage. Am Sonntag kam das Werksteam bei Hertha BSC zu einem 1:1 (1:1), hat als Tabellenzehnter weiterhin aber nur einen Sieg am Konto.

Matheus Cunha brachte die Hertha in Führung (6.), Ridle Baku (20.) gelang der Ausgleich. Immerhin war es für die Berliner der erste Punktgewinn nach zuletzt vier Niederlagen. Die Hertha hat als Tabellen-14. aber nur zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:30 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/leverkusen-nach-sieg-in-freiburg-bundesliga-vierter-95013739

Kommentare

Schlagzeilen