International

Millionenregen für Red Bull Salzburg und Nein zu Spielverlegung gegen Rapid

Red Bull Salzburg atmet auf: Beim Heimspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Bayern München am 16. Februar dürfen 30.000 Zuschauer in die Arena. Da füllt sich auch die Clubkassa. Salzburg sagt Nein zu Spielverlegung gegen Rapid von Freitag auf Samstag.

Das Stadion von Fußballmeister Red Bull Salzburg wird gegen Bayern München voll sein. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Das Stadion von Fußballmeister Red Bull Salzburg wird gegen Bayern München voll sein.

Das Horrorszenario, dass die Red-Bull-Arena am 16. Februar im Hinspiel des Achtelfinales der europäischen Fußball-Königsklasse gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München nur mit den bis am Dienstag erlaubten 2000 Zuschauern gefüllt werden kann, ist gebannt. Zum vorläufigen Saisonhöhepunkt gegen die Startruppe aus München dürfen die Salzburger alle 30.000 Tickets verkaufen. Die Bullen-Arena wird im Spiel gegen Robert Lewandowski und Co. zum Hexenkessel werden. Für einen solchen werden die Salzburg-Fans mit Sicherheit sorgen.

Beim Serienmeister aus Salzburg sorgte am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 10.08.2022 um 11:52 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/millionenregen-fuer-red-bull-salzburg-und-nein-zu-spielverlegung-gegen-rapid-116740891