International

Mönchengladbach nach 1:1 gegen Freiburg vorerst Dritter

Borussia Mönchengladbach hat zumindest für einen Tag den Sprung auf Rang drei in der deutschen Fußball-Bundesliga geschafft. Die Gladbacher konnten allerdings nicht zufrieden sein, kamen sie doch gegen den Neo-Elften SC Freiburg über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Damit zogen die "Fohlen" um einen Punkt an RB Leipzig vorbei. Die Leipziger sind am Samstag bei den schwächelnden Schalkern zu Gast.

Voller Einsatz zwischen Mönchengladbach und Freiburg SN/APA (dpa)/Marcel Kusch
Voller Einsatz zwischen Mönchengladbach und Freiburg

Gladbach konnte immerhin eine Serie von zuletzt drei Heimniederlagen in Folge stoppen, hat aber mittlerweile fünf der jüngsten sechs Spiele nicht gewonnen. Bei Freiburg fehlte Philipp Lienhart wegen der Folgen einer Gehirnerschütterung, wegen der er auch für die ÖFB-Länderspiele kommende Wochen absagen musste.

Die Tore fielen bereits in der Anfangsphase. Nach der Freiburger Führung durch Vincenzo Grifo (10.) konnte Alassane Plea (16.) fast postwendend ausgleichen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.10.2019 um 09:46 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/moenchengladbach-nach-11-gegen-freiburg-vorerst-dritter-67324339

Kommentare

Schlagzeilen