International

Österreichs Europacup-Bilanz gegen Spanien klar negativ

Vor dem Duell in der Fußball-Europa-League zwischen Villarreal und Rapid am Donnerstag haben Österreichs Clubs in der spanisch-österreichischen Europacupbilanz klar das Nachsehen. In 73 Spielen gelangen den ÖFB-Vertretern nur 13 Siege bei 18 Remis und 42 Niederlagen, die Bilanz in K.o.-Duellen lautet 5:22. Salzburg darf zu Hause gegen Rosenborg Trondheim indes auf eine gute Statistik bauen.

In 73 Spielen gelangen den ÖFB-Vertretern nur 13 Siege SN/APA/HELMUT FOHRINGER
In 73 Spielen gelangen den ÖFB-Vertretern nur 13 Siege

Bei Rapid halten sich die positiven Erfahrungen mit spanischen Rivalen ebenfalls in Grenzen. Zwar gelang 1968/69 in der zweiten Meistercup-Runde sensationell gegen Real Madrid der Aufstieg, die übrigen fünf K.o.-Duelle wurden allerdings verloren - zuletzt mit einem Gesamtscore von 0:10 im Europa-League-Sechzehntelfinale 2016 gegen Valencia. Wenige Monate davor gab es für die Hütteldorfer in der Gruppenphase gegen Villarreal ein Heim-2:1 und ein Auswärts-0:1.

Salzburg kann im Heimspiel gegen Rosenborg die gute Bilanz der heimischen Clubs ausbauen. In 22 Aufeinandertreffen auf Europacup-Ebene gab es zwölf Siege bei nur vier Niederlagen. Zuletzt gewannen die Wiener Austria im Herbst 2016 gegen Rosenborg sowie der LASK in der diesjährigen Qualifikation zur Europa League gegen Lilleström vier von vier Duellen. Salzburg ist in seiner Vereinsgeschichte noch nie gegen einen Gegner aus Norwegen angetreten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:34 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/oesterreichs-europacup-bilanz-gegen-spanien-klar-negativ-53633989

Schlagzeilen