International

"Positives Ergebnis" als Admira-Ziel im Heimspiel gegen ZSKA

Die Admira steht nach der 0:3-Auswärtsniederlage gegen ZSKA Sofia vor dem Aus in der zweiten Qualifikationsrunde zur Fußball-Europa-League. "Positives Ergebnis" lautet daher das von Trainer Ernst Baumeister ausgegebene Ziel für das Rückspiel am Donnerstagabend (19.00 Uhr/live ORF eins) in der Südstadt. "Wenn mehr dabei rauskommt, wäre das eine Überraschung", meinte der Coach.

Trainer Baumeister bittet um Geduld und hofft auf Tore SN/APA/HERBERT P. OCZERET
Trainer Baumeister bittet um Geduld und hofft auf Tore

Auch zum Meisterschaftsauftakt setzte es am Sonntag eine 0:3-Heimniederlage gegen Rapid, die man aber laut Baumeister nicht "überbewerten" dürfe. "Die Rapidler waren sehr stark in der ersten Hälfte, dazu ist bei uns alles zusammengekommen, was nicht zusammenkommen sollte. Wir haben vor dem Spiel viel umstellen müssen", erinnerte der 61-Jährige an den Magen-Darm-Virus, der die Mannschaft schwächte, sowie an die beim Aufwärmen zugezogene Verletzung von Abwehrchef Bjarne Thoelke.

Die Nachwirkungen des Virus haben einige Spieler viel Substanz gekostet. Dazu fällt neben den Innenverteidigern Fabio Strauss (Kreuzbandriss), Pascal Petlach und Mittelstürmer Sasa Kalajdzic (beide rekonvaleszent) auch Mittelfeldspieler Marco Sahanek wegen einer gegen Rapid erlittenen Knöchelblessur aus. Doch Baumeister war nach den Abgängen mehrerer Schlüsselspieler schon zuvor bewusst, "dass es eine schwere Saison wird. Wir befinden uns in einer Übergangsphase, es dauert einfach seine Zeit, bis die Jungen sich entwickeln."

Inklusive der 0:1-Cup-Niederlage gegen Neusiedl am See sowie der drei vorangegangenen Testspiele ist die Admira nun schon sechs Partien ohne Torerfolg. Diese Durststrecke soll gegen ZSKA Sofia beendet und Selbstvertrauen getankt werden. "Nach den jüngsten Spielen ist es wichtig, dass wir wieder was für den Kopf tun", betonte Baumeister.

Aufgrund der großen Hitze trainierte die Admira zuletzt etwas später. Für Donnerstag werden zum Match-Beginn wieder rund 30 Grad Celsius im Schatten erwartet. "Mit diesen Temperaturen muss man im Sommer rechnen, das darf und kann keine Ausrede sein", merkte Baumeister dazu an.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 01:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/positives-ergebnis-als-admira-ziel-im-heimspiel-gegen-zska-37182928

Schlagzeilen