International

RB Leipzig als Feindbild? "Kann ich absolut nicht nachvollziehen"

Oliver Mintzlaff ist der starke Mann bei RB Leipzig. Der 43-jährige Deutsche spricht im SN-Interview über die wachsende Rivalität zwischen den Red-Bull-Clubs und warum Trainer Marco Rose nie ein Thema in Leipzig war.

Er genießt das volle Vertrauen von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz. Er hat als "Head of Global Soccer" den Red-Bull-Fußball an den Standorten Salzburg, Leipzig und New York gemeinsam mit Ralf Rangnick einst auf Schiene gebracht. Und er ist der Mann, der beim deutschen Bundesliga-Vierten RasenBallsport Leipzig die Fäden zieht: Oliver Mintzlaff, 43 Jahre jung, bekannt als beinharter Verhandler und bestens vernetzter Strippenzieher, stand den "Salzburger Nachrichten" vor dem Europa-League-Duell am Donnerstag gegen Red Bull Salzburg exklusiv Rede und Antwort.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:54 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/rb-leipzig-als-feindbild-kann-ich-absolut-nicht-nachvollziehen-61536292