International

Red Bull Salzburg appelliert wegen Sperrstundenregelung an Politik

Beim Champions-League-Spiel von Serienmeister Red Bull Salzburg am 16. Februar gegen Bayern München können wegen der 22-Uhr-Regelung nur wenige Zuschauer ins Stadion. Nach einer brauchbaren Lösung wird gesucht.

Wie viele Fans dürfen ins Stadion? SN/gepa
Wie viele Fans dürfen ins Stadion?

Die Partie am 16. Februar in der Red-Bull-Arena beginnt um 21.00 Uhr, eine Sperrstunde um 22.00 Uhr ist daher undenkbar. Der Club richtete entsprechende Appelle an die Politik, noch rechtzeitig eine Änderung zu bewirken, damit eine größere Zahl an Zuschauern zum Schlager kommen kann. Man sei "laufend in intensiven Gesprächen", hieß es. Die Spitze der Landesregierung bemühe sich nun beim Bund um eine Änderung, berichtete der ORF Salzburg am Donnerstag.

Das Stadion am Stadtrand Salzburgs fasst rund 30.000 Zuschauer, nach den aktuellen Bestimmungen sind aber für die Begegnung zwischen den Serienmeistern aus Österreich und Deutschland nur 2000 Besucher zugelassen. Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl und Sportlandesrat Stefan Schnöll (alle ÖVP) wünschen deswegen, dass mehr Menschen in die Arena gelassen werden, wobei Maskenpflicht gelten solle. Außerdem hofft man auf eine Verlegung der Sperrstunde auf zumindest 23.00 Uhr. Dem Bericht zufolge unterstützt auch SPÖ-Sportsprecher Max Maurer diese Bestrebungen. Da auch der Kartenverkauf von den geltenden Regeln abhänge, sei eine bestimmte Vorlaufzeit notwendig.

Beim Cup-Viertelfinale gegen den LASK können 2000 Besucher ins Stadion. Fanclubmitglieder und Dauerkartenbesitzer werden bevorzugt. Es gilt für den Zutritt:


• Drei Impfungen plus PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder
• zwei Impfungen plus Genesung plus PCR-Test (max. 72 Stunden alt).
• Jugendliche ab dem zwölften Lebensjahr benötigen einen gültigen Ninja-Pass.
• Kinder unter zwölf Jahren benötigen keinen Nachweis.
• Zudem gilt im gesamten Stadion FFP2-Masken-Pflicht.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 02:33 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-salzburg-appelliert-wegen-sperrstundenregelung-an-politik-116135431

Kommentare

Schlagzeilen