Red Bull Salzburg: Haaland zeigte gegen Feyenoord eine Gala

Im Test gegen Europa-League-Starter Feyenoord Rotterdam siegte Österreichs Meister am Freitag mit 3:1 (0:0). Am Samstag gastieren die Bullen bei Vorwärts Steyr.

Autorenbild
Bullenstall Gerhard Öhlinger

Das Schwitzen in der Sommervorbereitung neigt sich dem Ende zu. Mit dem Testdoppel innerhalb von 24 Stunden gegen Feyenoord Rotterdam am gestrigen Freitag in Leogang und bei Vorwärts Steyr heute, Samstag, wird für Red-Bull-Salzburg-Cheftrainer Jesse Marsch auch die Stammelf konkreter. Bereits am Freitag steigt im ÖFB-Cup bei Parndorf die erste Bewährungsprobe. Eine Woche später wartet zum Bundesligaauftakt gleich der Auswärtsknüller bei Rapid Wien.

Gut möglich, dass einige der Heimkehrer wie Masaya Okugawa, Majeed Ashimeru, Hee-Chan Hwang oder Gideon Mensah den arrivierten Kräften das Stammleiberl streitig machen. Sie bekommen beim 100-Jahr-Jubiläumsmatch in Steyr ihre Chance. Gegen Feyenoord tat sich die Besetzung ohne Neulinge, die diesmal fast komplett 90 Minuten durchspielte, lange schwer mit dem Toreschießen. Den Bann brach wieder einmal Erling Haaland. Er traf für die klar überlegenen Salzburger per Abstauber nach einem Eckball (63.), das 2:0 und 3:0 jeweils durch Patson Daka (77., 80.) bereitete der Norweger mit viel Einsatz vor. Mit aggressivem Pressing bereitete auch das Team von Coach Jaap Stam der Bullenabwehr einiges Kopfzerbrechen. Nach einem Ballverlust von André Ramalho gelang Wouter Burger noch der Ehrentreffer für Feyenoord (83.).

Jesse Marsch zog zufrieden Bilanz: "Wir haben gewusst, dass das für uns heute eine Herausforderung werden wird. Feyenoord Rotterdam war in Ballbesitz heute sehr gut und ist aggressiv ans Werk gegangen. In beiden Hälften haben wir zehn Minuten gebraucht, bis wir im Spiel waren. Für uns war es wichtig, dass wir den Spielern 90 Minuten Einsatzzeit geben konnten. Es war eine starke Leistung und ein weiterer wichtiger Schritt nach vorne."

Red Bull Salzburg spielte mit: Stankovic; Farkas, Ramalho, Onguene (87. Oroz), Ulmer; Junuzovic, Bernede, Minamino, Szoboszlai; Daka, Haaland (90.+1 Anselm)

Red Bull Salzburg: Der Sommerfahrplan

24. Juni 16:00 Uhr Start Mannschaftstraining Taxham
28. Juni 18:30 Uhr SV Kirchanschöring 3:0 Kirchanschöring
29. Juni bis 06. Juli Trainingslager Bramberg/Wildkogel
03. Juli 18:30 Uhr ZSKA Sofia 0:1 Saalfelden
06. Juli 16:00 Uhr Arsenal Tula 1:1 Bramberg
12. Juli 18:30 Uhr Feyenoord Rotterdam 3:1 Leogang
13. Juli 18:00 Uhr SK Vorwärts Steyr 4:0 Steyr
19. Juli 20:30 Uhr ÖFB Cup, Parndorf - RB Salzburg Parndorf
23. Juli 18:30 Uhr Kayserispor Oberhofen/Irrsee
26. Juli 20.45 Uhr 1. Runde Bundesliga, Rapid - RB Salzburg Wien
31. Juli 20.00 Uhr FC Chelsea Red Bull Arena

Aufgerufen am 24.10.2019 um 06:46 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-salzburg-haaland-zeigte-gegen-feyenoord-eine-gala-73346245

Schlagzeilen