International

Red Bull Salzburg in der Warteschleife: Mehr Fragen als Antworten vor dem Play-off

Nur darüber herrscht vorerst Gewissheit: Am Mittwochabend wird Salzburgs Gegner in der Champions-League-Qualifikation ermittelt.

Jesse Marsch will mit Red Bull Salzburg wieder auf die Champions-League-Bühne, muss auf dem Weg dorthin aber improvisieren. SN/GEPA pictures
Jesse Marsch will mit Red Bull Salzburg wieder auf die Champions-League-Bühne, muss auf dem Weg dorthin aber improvisieren.

Nach der direkten Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League im vergangenen Jahr muss Fußballmeister Red Bull Salzburg heuer wieder eine Hürde meistern, ehe in der Königsklasse die Topteams Europas warten. Diese Hürde heißt Play-off - und die hat sich für die Bullen in der Vergangenheit (zu) oft als unüberwindbar herausgestellt. Die Geschichte ist hinlänglich bekannt.

Diesmal ist aber alles anders: Es sind nicht etwa sportliche Unzulänglichkeiten, die Salzburg im Vorfeld vor Probleme stellen, sondern organisatorische. Sechs Tage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 10:24 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-salzburg-in-der-warteschleife-mehr-fragen-als-antworten-vor-dem-play-off-92864080