International

Red Bull Salzburg lernt, aber nicht schnell genug und Jesse Marsch kritisiert

Österreichs Meister konnte die Erwartungshaltung auf internationaler Ebene nicht erfüllen. Weil es eben nicht reicht, nur früh zu attackieren.

Salzburg-Trainer Jesse Marsch scheiterte mit seiner Mannschaft erneut im Sechzehntelfinale der Europa League. SN/GEPA pictures/ Jasmin Walter
Salzburg-Trainer Jesse Marsch scheiterte mit seiner Mannschaft erneut im Sechzehntelfinale der Europa League.

Der Satz kommt einem bekannt vor. "Wir müssen aus diesem Spiel lernen", meinte der Trainer von Fußballmeister Red Bull Salzburg, Jesse Marsch, nach dem 1:2 im Rückspiel des Sechzehntelfinales der Europa League in Villarreal (Salzburg schied gesamt mit 1:4 aus). Die gleiche Aussage hatte der Bullen-Coach auch nach seinem zweiten internationalen Spiel als Trainer der Bullen beim 3:4 in Liverpool in der Gruppenphase der Champions League 2019 getätigt. Viel gelernt scheinen seine Bullen in der Zwischenzeit nicht zu haben. So ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.04.2021 um 10:26 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-salzburg-lernt-aber-nicht-schnell-genug-und-jesse-marsch-kritisiert-100344397