International

Red Bull Salzburg ohne Fans: Es ist schrecklich

Fußballmeister Red Bull Salzburg steht gegen Bayern München vor einer finalen Prüfung, wie es Trainer Jesse Marsch ausdrückte. Und es wird kein Zuschauer live im Stadion dabei sein dürfen.

Salzburg-Trainer Jesse Marsch steht vor der finalen Prüfung gegen die Bayern. SN/GEPA pictures/ Jasmin Walter
Salzburg-Trainer Jesse Marsch steht vor der finalen Prüfung gegen die Bayern.

Im Kader gegen die WSG Tirol fehlte Rasmus Kristensen. Der zweikampfstarke Abwehrspieler von Red Bull Salzburg wurde für das Schlagerspiel gegen Bayern München geschont. Denn gegen den Titelverteidiger werden die Bullen einen Spieler wie den Dänen, der schon einmal energisch dazwischengrätschen kann, im Vollbesitz seiner Kräfte dringend benötigen. Nur mit spielerischen Mitteln wird die Truppe von Trainer Jesse Marsch die Bayern nicht stoppen können. "Wir spielen gegen eine unglaublich gute, selbstbewusste und abgeklärte Mannschaft. Selbst bei den Videoanalysen war es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 02:59 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-salzburg-ohne-fans-es-ist-schrecklich-95012092