International

Sarah Zadrazil verpasst mit den Bayern Finaleinzug in der Champions League

Salzburgs Vorzeigekickerin Sarah Zadrazil traf im Halbfinal-Rückspiel sehenswert, doch mit dem 1:4 kam das Aus.

Nach dem 2:1-Heimspielsieg gerieten die Bayern-Frauen in London früh in Rückstand. Francesca Kirby traf in der 9. Minute nach einem Konter für Chelsea. Dann packte Sarah Zadrazil den Hammer aus: Die ÖFB-Teamspielerin aus St. Gilgen traf aus gut 20 Metern direkt unter die Latte. Kurz vor der Pause kam die kalte Dusche, nach einem Freistoß erhöhte Chelsea durch einen Abpraller auf 2:1.

In der zweiten Halbzeit hatten die Münchnerinnen den Gegner gut im Griff. Es sah bereits nach Verlängerung aus. Doch in der 84. Minute war die dänische Starspielerin Pernille Harder nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle und erzielte das entscheidende 3:1 für Chelsea. Als die Bayern in der hektischen Nachspielzeit alles nach vorn warfen, fiel per "empty net goal" noch das 4:1. "Die Enttäuschung ist riesig. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Chelsea war nicht die bessere, sondern die effektivere Mannschaft", kommentierte Bayern-Coach Jens Scheuer.

Für die Bayern-Frauen wäre es der erste Königsklassen-Finaleinzug in der Vereinsgeschichte gewesen. Im Finale am 16. Mai in Göteborg trifft Chelsea auf den FC Barcelona, der Vorjahresfinalist Paris Saint-Germain mit 2:1 besiegte (Hinspiel: 1:1). Eine Titelchance bleibt Bayern noch: In der Bundesliga führen Zadrazil und Co. mit zwei Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Wolfsburg. Kommenden Sonntag steigt das direkte Duell.

Aufgerufen am 07.05.2021 um 08:48 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/sarah-zadrazil-verpasst-mit-den-bayern-finaleinzug-in-der-champions-league-103238110

Kommentare

Schlagzeilen