International

Schock für Argentinien: Torhüter Romero fällt für WM aus

Fußball-Vizeweltmeister Argentinien muss bei der WM in Russland auf seinen erfahrenen Stammgoalie Sergio Romero verzichten. Der Torhüter des englischen Rekordmeisters Manchester United zog sich am Dienstag eine Verletzung am rechten Knie zu, die wahrscheinlich operativ behandelt werden muss. Teamchef Jorge Sampaoli nominierte den 32-jährigen Nahuel Guzman vom mexikanischen Klub Tigres UANL nach.

Sergio Romero wird die WM verpassen SN/APA (AFP)/PAUL ELLIS
Sergio Romero wird die WM verpassen

Als weitere Torhüter stehen Wilfredo Caballero (Chelsea) und Franco Armani (River Plate) im argentinischen 23-Mann-Kader.

Unterdessen hat Brasiliens Stürmerstar Neymar nach seiner Fußverletzung das Training mit der Nationalmannschaft aufgenommen. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Gabriel Jesus und Danilo arbeitete er am Dienstag in Granja Comary bei Teresopolis etwa eine Stunde mit dem Ball. Nach einem Mittelfußbruch war der teuerste Spieler der Welt Anfang März operiert worden.

Am Mittwoch begann die Selecao offiziell mit ihrem Training in Comary. Am 27. Mai reist das Team nach London, wo es seine Vorbereitung auf die WM fortsetzt.

Möglicherweise lässt Brasiliens Nationalcoach seinen Star schon im Freundschaftsspiel gegen Kroatien am 3. Juni in Liverpool ein paar Minuten spielen. Am 10. Juni gastiert Brasilien zu einem Länderspiel gegen Österreich in Wien.

(Apa/Dpa/Ag.)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 12:05 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/schock-fuer-argentinien-torhueter-romero-faellt-fuer-wm-aus-28287553

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite