International

Sieglos-Serie von Schalke hielt an - 1:1 gegen Leverkusen

Der FC Schalke 04 hat seine Sieglos-Serie in der deutschen Fußball-Bundesliga auch im 13. Spiel nicht gestoppt und damit einen vereinsinternen Negativ-Rekord aufgestellt. Die Gelsenkirchener kamen am Sonntagabend daheim trotz 1:0-Führung nicht über ein 1:1 gegen Bayer Leverkusen hinaus. Der FC Augsburg machte mit einem 1:0-Sieg bei Mainz 05 einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib.

Wieder kein Sieg für Schalke SN/APA (AFP)/Ina Fassbender
Wieder kein Sieg für Schalke

Nach einem von Kapitän Daniel Caligiuri verwandelten Handelfmeter (51. Minute) kam bei Gastgeber Schalke Hoffnung auf, doch ein Eigentor von Juan Miranda (81.) verhinderte die Überraschung. Der Punktgewinn zum Abschluss des 31. Spieltags reichte Leverkusen, um mit nunmehr 57 Zählern einen Punkt vor Mönchengladbach auf den Champions-League-Startplatz vier zu klettern.

Alessandro Schöpf spielte für Schalke durch, Michael Gregoritsch wurde in der 73. Minute eingewechselt, Tormann Michael Langer war Ersatz. Bei Leverkusen bekam Julian Baumgartlinger in der Schlussphase einige Einsatzminuten, Aleksandar Dragovic und Ersatzgoalie Ramazan Özcan saßen auf der Bank.

Der FC Augsburg machte zuvor einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib in der Bundesliga. Die Augsburger gewannen das Duell bei Mainz 05 durch ein Blitztor von Florian Niederlechner nach 43 Sekunden mit 1:0. Mainz verharrt auf Rang 15 und hat weiter drei Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang 16, den Fortuna Düsseldorf innehat.

Dahinter ist Werder Bremen auf Platz 17 punktegleich mit der Fortuna und zeigte zuletzt eine ansteigende Formkurve. Der FCA verbesserte sich vor den letzten drei Spieltagen auf 35 Punkte. Der Vorsprung auf die Mainzer beträgt nun vier Punkte, der auf die Abstiegszone erhöhte sich sogar auf sieben Zähler.

ÖFB-Legionär Philipp Mwene stand in der Mainzer Startelf, wurde aber zur Pause ausgetauscht. Sein Teamkollege Karim Onisiwo kam in der 23. Minute für Taiwo Awoniyi ins Spiel, der nach einem Sturz auf den Kopf ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. In der 17. Minute war der 22-jährige Nigerianer ungebremst auf den Rasen gestürzt und von der Schulter von Felix Uduokhai am Kopf getroffen worden. Awoniyi wurde nach minutenlanger Behandlung mit einer Halskrause vom Platz getragen.

Er erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und musste vorerst zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Der 22-Jährige war aber wieder ansprechbar, wie der Club am Sonntagabend bekannt gab.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:03 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/sieglos-serie-von-schalke-hielt-an-11-gegen-leverkusen-88884793

Kommentare

Schlagzeilen