Bullen belohnen sich nicht

Autorenbild

Bei Red Bull Salzburg wusste nach dem verrückten 1:1 gegen Sevilla niemand so recht, in welche Richtung die Emotionen stärker ausschlagen. Sollte man sich freuen über den Punktgewinn gegen einen spanischen Topclub? Oder ärgern, weil man eine Partie mit drei zugesprochenen Elfmetern und einem Ausschluss beim Gegner gewinnen müsste?

Tatsache ist: Leistung und Ergebnis gegen den vermeintlichen Gruppenfavoriten markieren einen gelungenen Start in die Champions-League-Saison. Und dennoch wurden die Salzburger wieder einmal Opfer ihrer eigenen Überzeugung. Sportlich wäre ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 10:03 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/standpunkt-bullen-belohnen-sich-nicht-109518208