Bullen-Dominanz ist beängstigend für die Konkurrenz

Autorenbild


Nur 3000 Salzburg-Fans sahen wegen der Corona-Bestimmungen den Saison-Heimauftakt von Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg gegen Altach. Und die Auserwählten sorgten gleich von Anpfiff an für beste Stimmung und ein Spektakel. Wie auch die Bullenkicker auf dem Rasen, die einen Blitzstart hinlegten und sich auch von einer Roten Karte und einem 0:1-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen ließen.

Auch in numerischer Unterzahl zeigte der Meister in der Offensive seine Klasse und drehte noch vor der Pause die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 05:50 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/standpunkt-bullen-dominanz-ist-beaengstigend-fuer-die-konkurrenz-93049354