Red Bull Salzburg darf nicht nur an die Bayern denken

Autorenbild

Ab Samstag geht es für Red Bull Salzburg in die letzte Phase der Herbstsaison 2020. Die liefert ein Highlight nach dem anderen. Nicht nur auf internationaler Ebene, sondern auch national werden die Bullen gefordert sein. Da wird es wichtig sein, nicht nur an die Spiele in der Champions League gegen Bayern, Lok Moskau und Atletico zu denken und diesen Spielen alles unterzuordnen. Auch in der Bundesliga und im Cup hat die Truppe von Trainer Jesse Marsch in den nächsten Wochen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 06:15 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/standpunkt-red-bull-salzburg-darf-nicht-nur-an-die-bayern-denken-95917507