International

Statt Europa-League-Finale: Saison-Aus für Hinteregger

Eintracht Frankfurt muss im Saison-Endspurt und damit auch im Finalspiel der Europa League am 18. Mai gegen die Glasgow Rangers auf Martin Hinteregger verzichten. Der 29-jährige Kärntner verletzte sich am Donnerstag im Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United (1:0) am Oberschenkel und kann in den verbleibenden Saisonspielen nicht mehr mitwirken. Hinteregger droht damit auch in der Nations League für Österreichs Nationalteam auszufallen.

Für Hinteregger ist die Saison zu Ende SN/APA/dpa/Arne Dedert
Für Hinteregger ist die Saison zu Ende

Eintrachts Abwehrchef war erst Anfang dieser Woche krankheitsbedingt ausgefallen, wollte das Rückspiel gegen West Ham aber unbedingt bestreiten. Laut Trainer Oliver Glasner habe Hinteregger eine "größere Muskelverletzung" erlitten. Der Verteidiger werde aber weiter nahe bei der Mannschaft sein. "Martin wird bei uns bis zum Finale einen wichtigen Part einnehmen, auch wenn er nicht spielen kann. Er nimmt sich in der Kabine immer mal einen Spieler zur Seite und gibt ihnen Ratschläge", meinte Glasner am Freitag.

Neben der Eintracht ist die Verletzung von Hinteregger auch für den ÖFB eine schlechte Nachricht. Die ersten Länderspiele unter der Führung des neuen Teamchefs Ralf Rangnick steigen im Rahmen der Nations League, wenn es im Juni gegen Kroatien (3./auswärts), Dänemark (6./heim, 13./auswärts) und Frankreich (10./heim) geht. Das Mitwirken von Hinteregger scheint aktuell kaum vorstellbar.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 03:49 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/statt-europa-league-finale-saison-aus-fuer-hinteregger-120959767

Kommentare

Schlagzeilen