International

UEFA verhängte Strafe gegen ManUnited - Mourinho verwarnt

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den englischen Rekordmeister Manchester United mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt und gegen Trainer Jose Mourinho eine Verwarnung ausgesprochen. Grund für die Bestrafungen waren Verspätungen vor dem Champions-League-Spiel des Clubs am 2. Oktober gegen den FC Valencia (0:0).

Die Begegnung im Stadion Old Trafford musste um fünf Minuten verschoben werden. Anschließend erschienen sowohl die Spieler von Man United als auch des FC Valencia noch etwas später als zur mit der UEFA neu vereinbarten Zeit. Auch Valencias Trainer Marcelino Garcia Toral wurde aufgrund der Verzögerung verwarnt.

Mourinho hatte bereits nach dem Spiel erklärt, der Mannschaftsbus sei auf dem Weg vom Teamhotel zum Stadion in Manchester in einen Stau geraten, weil dem Club eine Polizeieskorte verwehrt worden sei. Die zuständige Behörde Greater Manchester Police hatte britischen Medien dazu allerdings berichtet, sie führe nur noch Eskorten durch, falls ein Risiko für die Spieler bestehe. Die Clubs seien darüber rechtzeitig informiert und gewarnt worden, für ihre Fahrten zum Stadion genügend Zeit einzuplanen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 05:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/uefa-verhaengte-strafe-gegen-manunited-mourinho-verwarnt-49367647

Schlagzeilen