International

Warum Mërgim Berisha zum wichtigsten Bullen-Stürmer wurde

Der vermeintliche Reservestürmer verwandelte sich für Red Bull Salzburg zum Torgaranten in der Champions League.

Blut lief vom notdürftig verarzteten Cut unter dem rechten Auge übers Gesicht von Mërgim Berisha, als er nach dem Champions-League-Spiel gegen Bayern München Interviews gab. "Wenn wir ein bisschen konzentrierter vor dem Tor stehen, dann machen wir das ein oder andere Tor mehr", sagte der 22-Jährige. Riesengroße Chancen waren von seinen Teamkollegen von Red Bull Salzburg vergeben worden. Nur Berisha, der Bayer im Salzburg-Trikot, schaffte es, Manuel Neuer beim 1:3 zu überwinden.

Der überragende Torhüter hatte so oft ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 07:48 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/warum-mergim-berisha-zum-wichtigsten-bullen-stuermer-wurde-96189973