International

Wolfsburg beendete Negativserie mit 4:2-Sieg in Paderborn

Der VfL Wolfsburg hat seine Negativserie in der deutschen Fußball-Bundesliga am Sonntag beendet. Nach drei Niederlagen in Folge und vier Partien ohne Sieg setzte sich das Team von Trainer Oliver Glasner bei Schlusslicht SC Paderborn mit 4:2 durch und verbesserte sich in der Tabelle auf Rang neun. ÖFB-Teamkicker Xaver Schlager spielte durch und bereitete das 2:1 der Gäste mustergültig vor.

Wolfsburg kann aufatmen SN/APA (dpa)/Friso Gentsch
Wolfsburg kann aufatmen

Für die Tore sorgten Robin Knoche (26.), Daniel Ginczek (40., 60.) und Maximilian Arnold (76.). Für die ab der 33. Minute nach einem Ausschluss von Gerrit Holtmann in Unterzahl agierenden Paderborner waren Treffer von Ben Zolinski (22.) und Sebastian Vasiliadis (72.) für einen Punktgewinn zu wenig.

Der 1. FC Köln rehabilitierte sich mit einem Heim-4:0 gegen den SC Freiburg für die jüngste 1:5-Schlappe bei Borussia Dortmund. Sebastiaan Bornauw (29.), Jhon Cordoba (55.), Kingsley Ehizibue (91.) und Ismail Jakobs (92.) trafen für die Hausherren, bei denen Florian Kainz erst in der 89. Minute eingetauscht wurde. Bei den Verlierern kam Philipp Lienhart gar nicht zum Zug. Für den 14. Köln waren es wichtige Punkte im Abstiegskampf, der Achte Freiburg verlor im Europacuprennen an Boden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:12 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/wolfsburg-beendete-negativserie-mit-42-sieg-in-paderborn-82907851

Kommentare

Schlagzeilen