International

Zu leise, zu brav: Red Bull Salzburg steht vor Charaktertest beim FC Bayern

Mutlos, ohne Kreativität: So agierte Salzburg zuletzt. Gegen Bayern muss alles anders werden. Dafür gab es auch Tipps von Lothar Matthäus.

Salzburg-Trainer Jesse Marsch braucht gegen die Bayern hellwache Bullen-Kicker. SN/GEPA pictures/ Jasmin Walter
Salzburg-Trainer Jesse Marsch braucht gegen die Bayern hellwache Bullen-Kicker.

Die erste Saisonniederlage in der Liga am Samstag gegen Sturm schmerzte Fußballmeister Red Bull Salzburg erheblich. Vor allem die Art und Weise, wie sich die Bullen präsentierten, enttäuschte auch den ansonsten meist ruhig auftretenden Trainer Jesse Marsch.

Zweikampfschwach, ohne Spielwitz ergaben sich die Bullen ihrem Schicksal. Der Rückfall kam ausgerechnet vor dem Gastspiel in der Champions League am Mittwoch in München. Eine schwierigere Aufgabe gibt es in der aktuellen Lage kaum. Wie Deutschlands Fußballkaiser Franz Beckenbauer die Chancen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 10:20 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/zu-leise-zu-brav-red-bull-salzburg-steht-vor-charaktertest-beim-fc-bayern-96039688