Fußball

ManUnited gegen Liverpool 1:1 - City verlor bei Everton 0:4

Manchester United und Liverpool haben sich im englischen Fußball-Premier-League-Schlager am Sonntagabend mit einem leistungsgerechten 1:1 getrennt. James Milner brachte die "Reds" im Old-Trafford-Stadion per Hands-Elfmeter (27.) in Führung, Zlatan Ibrahimovic glich für die Hausherren im Finish (84.) aus. Für den Schweden war es sein 14. Saisontor.

Es war ein Spiel auf Messers Schneide.  SN/APA (AFP)/OLI SCARFF
Es war ein Spiel auf Messers Schneide.

Für Manchester endete damit ein Lauf von neun Pflichtspiel-Siegen in Folge. In der Tabelle liegt der sechstplatzierte Rekordmeister nun bereits zwölf Zähler hinter Tabellenführer Chelsea. Liverpool verlor Rang zwei an das nun punktegleiche Tottenham. Das Duo hat je sieben Punkte Rückstand auf den am Samstag in Leicester siegreich gebliebenen Spitzenreiter.

Vor 75.000 Zuschauern brachte Milner die Elf von Trainer Jürgen Klopp voran. Uniteds Paul Pogba hatte zuvor im Strafraum etwas ungeschickt die Hand zu Hilfe genommen. Liverpool-Torhüter Simon Mignolet rettete sein Team dann mit Paraden u.a. bei einem Freistoß von Ibrahimovic. Nach der Pause brachte Jose Mourinho mit Wayne Rooney eine zusätzliche Offensivkraft, United erhöhte den Druck. "Ibra" war schlussendlich aus kurzer Distanz per Kopf zur Stelle. Der Treffer hätte allerdings nicht zählen dürfen, weil Mitspieler Antonio Valencia zuvor im Abseits gestanden war. Für Liverpool vergab Georginio Wijnaldum in der Nachspielzeit noch eine gute Möglichkeit auf den Sieg.

Die Gemüter im Spiel erregte auch ein Trikotvergeben von Uniteds Ander Herrera gegen Liverpools Roberto Firmino samt anschließender Rangelei der beiden Profis. Die beiden Coaches hatten eine angeregte Diskussion an der Seitenlinie. Jose Mourinho spielte dies aber herunter. "Überhaupt kein Problem", sagte der Portugiese. "Ich denke, das Spiel war großartige Werbung für die Premier League." Sein Gegenüber Jürgen Klopp hätte seine Elf als verdienter Sieger gesehen. "Aber wir nehmen auch den einen Punkt", meinte der Deutsche. Uniteds Torschütze Zlatan Ibrahimovic sprach von einem wichtigen Punkt. "Natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen und die Lücke zu Chelsea schließen. Aber wir haben nun schon lange nicht mehr verloren, wir sind dabei", sagte der 35-Jährige. Er hält nun bei elf Toren in den vergangene elf Ligaspielen.

Zuvor verlor Manchester City am Nachmittag im Kampf um den Titel immer mehr an Boden. Die fünftplatzierten "Citizens" kassierten auswärts gegen Everton eine empfindliche 0:4-Niederlage und liegen nun schon zehn Punkte hinter Spitzenreiter Chelsea.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.12.2018 um 11:46 auf https://www.sn.at/sport/fussball/manunited-gegen-liverpool-11-city-verlor-bei-everton-04-526555

Schlagzeilen