Nationalteam

Analyse zum ÖFB-Team: Es fehlt an Qualität, um die Topteams zu bezwingen

Die zweite Lehrgang unter Ralf Rangnick war ernüchternd. Dem ÖFB-Team wurden die Grenzen deutlich aufgezeigt.

Marcel Sabitzer (l.) und Marko Arnautovic waren nach der 1:3-Niederlage gegen Kroatien geknickt.  SN/APA/EVA MANHART
Marcel Sabitzer (l.) und Marko Arnautovic waren nach der 1:3-Niederlage gegen Kroatien geknickt.

Nach klaren Niederlagen gegen Frankreich (0:2) und Kroatien (1:3) muss das österreichische Fußball-Nationalteam aus der Gruppe A der Nations League absteigen. Die SN analysieren die Baustellen im ÖFB-Team und zeigen auf, was fehlt, um mit den Topnationen dauerhaft mithalten zu können.

Kein Top-Torhüter

Nach dem Kroatien-Spiel ist die Tormannfrage wohl endgültig geklärt. Heinz Lindner machte bei der 1:3-Pleite nicht die beste Figur und ist nun im Kampf mit Patrick Pentz klar im Hintertreffen. Doch auch der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 10.12.2022 um 12:35 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/analyse-zum-oefb-team-es-fehlt-an-qualitaet-um-die-topteams-zu-bezwingen-127570675