Auf dem harten Boden gelandet

Autorenbild
Standpunkt Gerhard Öhlinger

Die Hochstimmung vom Frühjahr ist wie weggeblasen. Vor wenigen Monaten noch stolzer Weltmeisterbesieger, ist Österreichs Fußballnationalmannschaft nun am harten Boden der Realität angekommen. Statt der Chance auf den Aufstieg zu Europas Besten wartet auf Franco Fodas Team nur noch ein Schaulaufen zum Abschluss in Belfast. Österreich bleibt weiter Mittelmaß, das Publikum verharrt in Gleichgültigkeit. Die erhoffte Euphorie für die bevorstehende wichtige EM-Qualifikation ist weit und breit nicht in Sicht. Bessere Stimmung bringen nur Erfolge.

In jedem Fall aber müsste im Ernst-Happel-Stadion ein Heimvorteil bestehen. Auch wenn die Community der hierzulande lebenden Bosnier über bemerkenswerte Mobilisierungsfähigkeiten verfügt - ein Auswärtsspiel im eigenen Land, das muss den Verantwortlichen beim ÖFB zu denken geben.

Aufgerufen am 19.08.2019 um 05:07 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/auf-dem-harten-boden-gelandet-60965137

Kommentare

Schlagzeilen