Nationalteam

Der Bullen-Block setzte die Akzente im Nationalteam

Acht ÖFB-Kicker gingen durch die Pressingschule von Red Bull Salzburg.

Konrad Laimer zeigte eine starke Partie. SN/APA/HANS PUNZ
Konrad Laimer zeigte eine starke Partie.

Nicht weniger als acht Spieler, die schon einmal das Trikot von Serienmeister Red Bull Salzburg getragen haben oder es immer noch mit Stolz tragen, standen am Montag in Skopje gegen Nordmazedonien in der Startformation des österreichischen Fußball-Nationalteams. Und der Bullen-Block war es auch, der beim 4:1 die Akzente setzte.

Erneut konnte vor allem der gebürtige Salzburger Konrad Laimer, der inzwischen bei den Bullen aus Leipzig unter Vertrag steht, im ÖFB-Dress überzeugen. Mit einer perfekten Vorlage für Valentino Lazaro, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 07:14 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/der-bullen-block-setzte-die-akzente-im-nationalteam-71552314