Nationalteam

Foda: "Es gibt keine sinnlosen Länderspiele"

Luxemburg will gegen Österreich die Besten schonen - Franco Foda testet schon für 2021.

Franco Foda.  SN/GEPA pictures
Franco Foda.

Ein gemütlicher Probegalopp, das waren Länderspiele gegen Luxemburg früher einmal. Österreich heutiger Gegner ist mittlerweile auf der Überholspur in Richtung europäischer Mittelklasse unterwegs - und könnte gerade deshalb im Match gegen die Foda-Elf auf seine Besten verzichten.

"Das Freundschaftsspiel gegen Österreich müssen wir ausschließlich als Test betrachten", erklärte Teamchef Luc Holtz. Der Grund: Luxemburg hat die historische Chance, aus der Liga C der Nations League aufzusteigen. Vor den beiden letzten Spieltagen führt der Jausengegner a. D. seine Gruppe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 10:25 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/foda-es-gibt-keine-sinnlosen-laenderspiele-95437816