Nationalteam

ÖFB-Team bisher in Nordirland noch sieglos

Vor dem Nations-League-Spiel am Sonntag im Windsor Park von Belfast wartet Österreichs Fußball-Nationalmannschaft noch auf einen Auswärtssieg gegen Nordirland. In bisher fünf Versuchen gab es drei Niederlagen und zwei Unentschieden. Das jüngste Kräftemessen auf der Insel endete am 13. Oktober 2004 im Rahmen der WM-Qualifikation mit einem 3:3 samt berühmtem Hans-Krankl-Interview.

Zuletzt setzte sich Österreich im Oktober im ersten Nations-League-Duell im Wiener Happel-Stadion gegen Nordirland mit 1:0 durch. Die Gesamtbilanz steht aus heimischer Sicht bei drei Siegen, drei Unentschieden, vier Niederlagen und einem Torverhältnis von 16:17.

Der größte Erfolg der nordirischen Nationalmannschaft, die am Donnerstag im Testspiel in Irland ein 0:0 erreichte, gelang 1958 mit dem Vorstoß ins WM-Viertelfinale. 1982 war in der WM-Zwischenrunde, 1986 in der Gruppenphase Endstation. Bei der ersten und einzigen EM-Teilnahme 2016 kam die aktuelle Nummer 34 der FIFA-Weltrangliste - Österreich ist derzeit 24. - bis ins Achtelfinale.

So wie damals steht auch derzeit kein Kicker aus der nordirischen Liga im Teamkader. Die aktuellen, vom seit 2011 amtierenden Coach Michael O'Neill einberufenen Nationalspieler verdienen ihr Geld entweder in Schottland oder England, allerdings sind nur drei von ihnen (Johnny Evans/Leicester City, Craig Cathcart/Watford, Steven Davis/Southampton) in der englischen Premier League engagiert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.10.2019 um 01:04 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/oefb-team-bisher-in-nordirland-noch-sieglos-60986650

Kommentare

Schlagzeilen