Nationalteam

Österreich spielt EM-Qualifikation gegen Lettland in Salzburg

Die Red-Bull-Arena erlebt nach sechs Jahren wieder ein Länderspiel. Das ÖFB-Team empfängt am 6. September in der EM-Qualifikation Lettland.

Arnautovic und Co. spielen in Salzburg.  SN/GEPA pictures
Arnautovic und Co. spielen in Salzburg.

Am 6. September um 20.45 Uhr kommt es zum EM-Qualifikationsspiel gegen Lettland. Es ist der erste Auftritt des Nationalteams in der Red Bull Arena seit August 2013. Damals hieß der Gegner im freundschaftlichen Aufeinandertreffen Griechenland.

Auch der Austragungsort für das EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien am 7. Juni um 20.45 Uhr konnte vom ÖFB fixiert werden. Die Begegnung mit dem südlichen Nachbarn wird im Wörthersee Stadion in Klagenfurt stattfinden. 2018 gastierte die ÖFB-Elf zwei Mal in der Kärntner Landeshauptstadt und konnte Test-Siege gegen Quali-Gegner Slowenien (3:0) und Deutschland (2:1) einfahren. Für die beiden Spieltermine waren Schauplätze abseits des Ernst-Happel-Stadions notwendig geworden. Die große Arena im Prater steht an diesen Tagen nicht zur Verfügung.

Für die Begegnung in Salzburg startet der Vorverkauf am Freitag, 1. März um 10.00 Uhr, wobei Abonnenten des FC Red Bull Salzburg vorab für 48 Stunden ein Vorkaufsrecht auf Karten für das Spiel gegen Lettland in ihrer Heimstätte eingeräumt wird.

Tickets für die EM-Quali-Heimspiele des Nationalteams von Teamchef Franco Foda sind sehr begehrt. Für die Auftaktpartie gegen Polen am 21. März im Wiener Ernst-Happel-Stadion haben sich bereits 30.000 Fans ihre Karten gesichert.

"Wir freuen uns, die EM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien und Lettland an zwei hervorragenden Standorten austragen zu können", sagt ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold. "Besonders positiv ist die Rückkehr des Nationalteams nach sechs Jahren nach Salzburg. Ich bedanke mich beim FC Red Bull Salzburg und Geschäftsführer Stephan Reiter für die partnerschaftlichen und konstruktiven Gespräche. Der ÖFB hat großes Interesse, künftig wieder regelmäßig mit dem Nationalteam in Salzburg zu gastieren."

Die Schwierigkeiten mit dem schlecht belüfteten Rasen, der zudem zu wenig Licht abbekommt, und die intensive Beanspruchung durch viele Spiele in Liga und Europacup waren zuletzt der Hauptgrund dafür, dass das Nationalteam nicht mehr in Salzburg gastiert hatte. Zwischenzeitlich musste selbst das Bullen-Farmteam FC Liefering nach Grödig ausweichen, um die Spielfläche zu schonen. Mit einem neuen Unterbau steht nun ein strapazierfähigeres Grün zur Verfügung.

ÖFB-A-Länderspiele in Salzburg

1977 Österreich - Malta 9:0 WM-Qualifikation
1986 Österreich - Schweden 1:0 Freundschaftsspiel
1989 Österreich - Island 2:1 WM-Qualifikation
1990 Österreich - Ungarn 3:0 Freundschaftsspiel
1991 Österreich - Färöer 3:0 EM-Qualifikation
1992 Österreich - Polen 2:4 Freundschaftsspiel
1995 Österreich - Lettland 5:0 EM-Qualifikation
1995 Österreich - Liechtenstein 7:0 EM-Qualifikation
1996 Österreich - Tschechien 1:0 Freundschaftsspiel
2010 Österreich - Kasachstan 2:0 EM-Qualifikation
2013 Österreich - Griechenland 0:2 Freundschaftsspiel

Bis 1996 wurde im Lehener Stadion gespielt, die Matches seither fanden in der Red-Bull-Arena in Wals-Siezenheim statt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.12.2020 um 04:05 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/oesterreich-spielt-em-qualifikation-gegen-lettland-in-salzburg-64984189

Kommentare

Schlagzeilen