Nationalteam

Rumänien-Teamchef Radoi adelte ÖFB-Team für "Intensität"

Rumäniens Teamchef Mirel Radoi hat das österreichische Fußball-Nationalteam vor dem Duell am Montag in Klagenfurt zum klaren Favoriten erklärt. Den 39-Jährigen beeindruckte vor allem das enorme Tempo, das die Österreicher beim Auftakt der Nations-League-Gruppe B1 am Freitag in Norwegen (2:1) an den Tag gelegt hätten.

Radoi sieht Österreich als klaren Favoriten SN/APA/EXPA/JOHANN GRODER
Radoi sieht Österreich als klaren Favoriten

Er habe in den vergangenen Tagen sehr viele Spiele gesehen, erklärte Radoi am Sonntagabend in seiner Abschlusspressekonferenz in Klagenfurt, darunter in der Nations League auch Partien von Topnationen wie Weltmeister Frankreich, Deutschland, Spanien oder Belgien. "Keine Mannschaft hat es geschafft, so eine Intensität zu zeigen, wie Österreich das gegen Norwegen getan hat."

Neben dem "Enthusiasmus" der Österreicher lobte Radoi auch die "individuelle Qualität der Spieler und die der Ligen, in denen sie spielen". Dazu komme mit Franco Foda ein überaus erfahrener Trainer. "Österreich hat große Persönlichkeiten, viel Erfahrung. Beeindruckend ist aber auch, was sie als Kollektiv zeigen." Das konsequente Angriffspressing etwa.

Er habe bereits nach der Auslosung gesagt, dass Österreich in der Gruppe mit Rumänien, Norwegen und Nordirland der Favorit auf den Aufstieg sei, erinnerte der rumänische Ex-Internationale. "Sie sind es gewohnt, Ballbesitz zu haben", sagte Radoi. Rumäniens Coach will dem in seinem zweiten Länderspiel mit einigen frischen Kräften entgegenwirken. Bei seinem Debüt hatte es am Freitag ein 1:1 gegen Nordirland gegeben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.12.2020 um 06:18 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/rumaenien-teamchef-radoi-adelte-oefb-team-fuer-intensitaet-92475997

Kommentare

Schlagzeilen