Nationalteam

SAK-Stadion wird Länderspiel-Schauplatz

Das ewig junge Duell zwischen Österreich und Deutschland erlebt in Salzburg eine Neuauflage. Am 17. April treffen im SAK-Stadion die U18-Teams der beiden Länder aufeinander.

St. Martin/L. muss eine Niederlage verkraften.  SN/gepa pictures
St. Martin/L. muss eine Niederlage verkraften.

Ländermatch mit Festungsblick: Der Jahrgang 2001 von ÖFB-Teamchef Rupert Marko trifft am 17. April um 19 Uhr in der HCS-Arena im Salzburger Nonntal auf die Alterskollegen aus Deutschland. Es ist die erste von zwei echten Standortbestimmungen, im Mai folgt noch ein Auswärtsspiel in Italien. Im Herbst geht es dann in die U19-EM-Qualifikation gegen Gibraltar, die Schweiz und Irland.

Salzburg ist im U18-Team stark vertreten. Im Kader stehen mit Kilian Schröcker, Alexander Prass, Nicolas Seiwald, Tobias Berger und Chikwubuike Adamu einige Talente der Red-Bull-Akademie in Liefering, dazu kommt Mirel Kahrimanovic von Union Hallein. Ein Heimspiel genießt im Nonntal auch der Tormanntrainer der ÖFB-U18-Auswahl: Hans-Peter Berger ist beim SAK 1914 selbst noch aktiv.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:05 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/sak-stadion-wird-laenderspiel-schauplatz-68335300

Schlagzeilen