Nationalteam

Schweres Los für ÖFB-U17 in finaler EM-Qualiphase

Österreichs U17-Fußball-Männer (Jahrgang 2002) treffen in der finalen EM-Qualifikationsphase auf Italien, Rumänien und die Türkei. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Hauptquartier des europäischen Fußballverbands UEFA in Nyon.

Zsak spricht von einer schweren Gruppe SN/APA/Archiv/ROBERT JAEGER
Zsak spricht von einer schweren Gruppe

"Wir haben eine schwere Gruppe erwischt", erklärte Teamchef Manfred Zsak im Hinblick auf das Eliterunden-Turnier von 20. bis 26. März 2019 in der Türkei. Die acht Gruppensieger sowie die sieben besten -zweiten qualifizieren sich neben Gastgeber Irland für die Endrunde (3.-19. Mai 2019).

Die von Rupert Marko betreute U19 wiederum bekommt es in der ersten Phase der Qualifikation für die EM 2020 von 13. bis 19. November 2019 als Gastgeber mit Irland, der Schweiz und Gibraltar zu tun. Die beiden Gruppenersten sowie der beste Gruppendritte lösen Tickets für die Eliterunde. Ebenfalls gelost wurde die erste EM-Qualiphase der U17 (Jahrgang 2003). Die Auswahl von Martin Scherb tritt von 17. bis 23. Oktober 2019 in Oslo gegen Norwegen, Bulgarien und Malta an.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.12.2018 um 04:10 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/schweres-los-fuer-oefb-u17-in-finaler-em-qualiphase-62111536

Schlagzeilen