Zwei Siege auch für den Kopf

Autorenbild

Das Wichtigste waren natürlich die drei Punkte. Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat ein sehr schwieriges Frühjahr noch mit einem blauen Auge abgeschlossen. Sechs Punkte gegen Slowenien und Nordmazedonien eingefahren: Es mag glorreichere Erfolge geben. Aber unterm Strich ist entscheidend, dass das ÖFB-Team seine Chance auf die direkte Qualifikation zur EURO 2020 erhalten hat. Wenn es in drei Monaten gegen Lettland und Polen geht, ist Franco Fodas Team voll im Rennen.

Gerade Nordmazedonien war für den Fußballinteressierten ein unbeschriebenes Blatt. Doch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 07:45 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/standpunkt-zwei-siege-auch-fuer-den-kopf-71552266