Nationalteam

Ungewöhnliche ÖFB-Reise nach Norwegen - Alle Akteure fit

Das österreichische Fußball-Nationalteam bricht am Donnerstag in der Früh aus Klagenfurt zu einer ungewöhnlichen Reise nach Norwegen auf. Unmittelbar nach der Ankunft in Oslo müssen sich das Betreuerteam und alle Spieler aufgrund der Einreisebestimmungen im Hotel einem Coronavirus-Test unterziehen - dem vierten innerhalb einer Woche.

Von österreichischen Journalisten wird das Team im Gegensatz zu den üblichen Gepflogenheiten nicht begleitet. Lediglich ein Fotograf tritt laut ÖFB-Angaben vom Mittwochnachmittag die Reise an. Einreisende aus Österreich müssen in Norwegen zehn Tage in Quarantäne. Diese Regelung kann zwar mit einem vor Ort durchgeführten, negativen PCR-Test umgangen werden. Bei der Auswertung könnte es allerdings zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Im Ullevaal-Stadion im Norden der norwegischen Hauptstadt steht für die ÖFB-Auswahl am Freitag (20.45 Uhr/live ORF 1) vor leeren Rängen der Auftakt der Nations League auf dem Programm. Ihr letztes Training vor dem Abflug absolvierten die Österreicher am Mittwochnachmittag auf dem Trainingsplatz neben dem Wörthersee-Stadion. Teamchef Franco Foda standen wie am Vortag alle 23 aktuellen Kaderspieler zur Verfügung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:56 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/ungewoehnliche-oefb-reise-nach-norwegen-alle-akteure-fit-92302036

Schlagzeilen