Fußball

Neumarkt und Grünau ließen Federn

Für die Favoriten ging die Salzburger Liga keineswegs nach Wunsch los.

Neumarkt und Grünau ließen Federn SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Neumarkts Mario Leitner gelang beim Ligaaufakt in Straßwalchen zumindest noch der Ausgleich zum 2:2.

Nachdem bereits am Freitag Bergheim gegen die Gäste aus Puch nicht über ein 1:1 hinausgekommen war, verpatzten tags darauf auch Neumarkt und Grünau ihren Saisonstart in der Salzburger Liga.

Der Westliga-Absteiger ging in Straßwalchen zwar früh durch Christoph Hübl (2.) in Führung, doch keine 20 Minuten später hatten die Hausherren die Partie durch ein Eigentor von Leonhard Ettlmayr und einen Treffer von David Schörghofer gedreht. Neumarkt schaffte durch Mario Leitner nur mehr den Ausgleich zum 2:2-Endstand.

Grünau musste sich beim Heimauftakt Kuchl sogar mit 1:3 geschlagen geben. Die Gäste gingen durch Tore von Hasan Avdic (3., 63.) und Hannes Endletzberger (65.) mit 3:0 in Führung. Den Hausherren gelang durch Matthias Pichler (66.) nur mehr der Ehrentreffer.

Damit sind die Kuchler erster Tabellenführer − allerdings gemeinsam mit drei anderen Teams. So gewannen Golling (gegen Zell am See), Bischofshofen (gegen den FC Hallein) und Hallwang (gegen Berndorf) ihre ersten Heimspiele allesamt ebenfalls mit 3:1.

Ein verwandelter Elfmeter von Patrick Sparber reichte Union Hallein zu Hause gegen Altenmarkt zum Sieg. Bramberg fixierte seinen 2:1-Erfolg in Bürmoos erst kurz vor Schluss durch einen Treffer von David Nindl.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 02:39 auf https://www.sn.at/sport/fussball/neumarkt-und-gruenau-liessen-federn-1183825

Schlagzeilen