Fußball

ÖFB-Damen verloren Spiel um Platz 7 bei Zypern Cup

Österreichs Fußball-Nationalteam der Frauen hat zum Abschluss des Zypern Cups das Spiel um den siebenten Platz im Elfmeterschießen verloren. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten gegen Belgien scheiterten Sarah Puntigam, Viktoria Pinther und Nicole Billa am Mittwoch in Larnaka bei ihren Versuchen. Die zwei erfolgreichen Paraden von Torfrau Manuela Zinsberger blieben damit unbelohnt.

Teamchef Dominik Thalhammer.  SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Teamchef Dominik Thalhammer.

Tessa Wullaert vom VfL Wolfsburg hatte die Belgierinnen in der 64. Minute in Führung gebracht, Viktoria Aschauer gelang zwölf Minuten vor Schluss der Ausgleich. In der Nachspielzeit (93.) wurde ÖFB-Verteidigerin Sophie Maierhofer mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Danach ging es ohne Verlängerung ins Elfmeterschießen, das Belgien 3:2 für sich entschied.

Österreich beendete das Turnier, das als Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Sommer in den Niederlanden diente, auf dem achten Platz. Im Vorjahr hatte die von Dominik Thalhammer betreute Truppe den Zypern Cup gewonnen.

Trotzdem zeigte sich Teamchef Thalhammer mit den Darbietungen seiner Spielerinnen beim Zypern Cup zufrieden gezeigt. "Die Spiele gegen WM-, Olympia- und EM-Teilnehmer haben uns gezeigt, in welchen Bereichen noch Verbesserungspotenzial besteht. Anderseits haben wir gesehen, dass wir jede Topmannschaft schlagen können", resümierte der Coach.

Belgien sei ein schwieriger Gegner gewesen, der sehr viel mit langen Bällen agiert habe. Dennoch habe man die Partie "über weite Strecken dominiert", sagte Thalhammer, der am Mittwoch zahlreiche routinierte Akteurinnen schonte. "Einige junge Spielerinnen haben heute ihre Einsatzzeiten bekommen und wichtige Erfahrungen gesammelt. Sie haben ihre Sache sehr gut gemacht", meinte Thalhammer.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:46 auf https://www.sn.at/sport/fussball/oefb-damen-verloren-spiel-um-platz-7-bei-zypern-cup-287287

Schlagzeilen