Fußball

RB Leipzig stoppte auch Schalke und bleibt Tabellenführer

RB Leipzig hat in der deutschen Fußball-Bundesliga den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze abgewehrt. Die vom Steirer Ralph Hasenhüttl betreuten Sachsen gewannen am Samstagabend gegen FC Schalke 04 mit 2:1 und bleiben weiter ganz vorne. Werder Bremen hat sich im Abstiegskampf mit einem 2:1 in Ingolstadt Luft verschafft. Dortmund siegte im Borussia-Duell mit Mönchengladbach mit 4:1.

RB Leipzig stoppte auch Schalke und bleibt Tabellenführer SN/APA (dpa)/Jan Woitas
RB Leipzig jubelte auch gegen Schalke.

Die Hasenhüttl-Truppe RB Leipzig baute in der 13. Runde den Rekord des besten Aufsteigers und Neulings der Liga-Historie aus und ist weiter mit drei Zählern vor dem Rekordmeister aus München Spitzenreiter. Beide Teams treffen am 21. Dezember zum Gipfeltreffen aufeinander.

Vor 42.559 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena erzielte Timo Werner per Strafstoß (2.) die Führung, der Elfmeter war allerdings eine Fehlentscheidung. Sead Kolasinac (31.) gelang der Ausgleich, der Deutsch-Bosnier sorgte mit einem Eigentor in der 47. Minute auch für die Entscheidung zugunsten der Heimischen. Bei Leipzig spielten die ÖFB-Teamspieler Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer durch, Schalke-Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf kam bis zur 87. Minute zum Einsatz.

Werder Bremen hat im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Norddeutschen um Kapitän Zlatko Junuzovic schlugen Ingolstadt am Samstag zu Hause mit 2:1 und schoben sich auf Rang 14 vor. Ingolstadt bleibt mit sechs Zählern aus 13 Runden Vorletzter. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste schaffte Markus Suttner mit seinem ersten Liga-Treffer. Der österreichische Linksverteidiger verwertete in der 58. Minute einen Freistoß aus 22 Meter perfekt. Fin Bartels sorgte eine Viertelstunde vor Schluss (75.) aber für die neuerliche Führung für die Bremer, die diese nicht mehr abgaben. Für Bremen hatte zuvor Max Kruse (24.) getroffen.

In der oberen Tabellenregion verschärfte Borussia Dortmund die sportliche Krise von Borussia Mönchengladbach mit einem 4:1-Heimsieg. Die nun acht Ligaspiele sieglosen Gladbacher gingen durch Raffael (6.) zwar rasch in Führung, ebenso schnell schaffte Dortmund durch Pierre-Emerick Aubameyang (7.) und Lukasz Piszczek (15.) aber die Wende. Ousmane Dembele (64.) und erneut Aubameyang (68.) legten nach Seitenwechsel nach.

Hertha BSC bleibt Dritter nach einem 3:2 in Wolfsburg. Die Berliner lagen dabei zweimal zurück, den Sieg fixierte Salomon Kalou erst in der 91. Minute per Elfmeter. 1899 Hoffenheim ist weiter ungeschlagen und rückte dank eines 4:0 gegen den 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger auf den vierten Platz vor.

Im Tabellenmittelfeld steckt hingegen weiter Bayer Leverkusen fest. Mit Aleksandar Dragovic in der Verteidigung mussten sich die Leverkusener zu Hause gegen Freiburg mit einem 1:1 begnügen. Den möglichen Sieg vergab Javier Hernandez in der 88. Minute vom Elferpunkt. Der Mexikaner rollte den Ball mittig aufs Tor, Gäste-Keeper Alexander Schwolow hatte keine Mühe. Bayer-Profi Julian Baumgartlinger sah die Partie nur von der Bank aus.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 02:56 auf https://www.sn.at/sport/fussball/rb-leipzig-stoppte-auch-schalke-und-bleibt-tabellenfuehrer-828937

Schlagzeilen